Debatte/Lesung mit Philippe Claudel

© Foto William Ropp, 2017

Debatte/Lesung mit Philippe Claudel

11.10.2017 - 16:00
Goethe Universität Frankfurt, Campus Westend, Casino Gebäude, Raum 1.802, Nina-Rubinstein-Weg, 60323 Frankfurt am Main

 

Das Institut für Romanische Sprachen und Literaturen der Goethe Universität Frankfurt sowie das Institut franco-allemand IFRA/Institut français Frankfurt freuen sich sehr den bekannten französischen Autor und Regisseur Philippe Claudel zu einer Debatte/Lesung begrüßen zu dürfen. 

Claudel ist der Autor diverser Romane und Essais, unter anderem von „Die grauen Seelen“ (2003, Rowohlt), „Brodecks Bericht“ (2007, Kindler) und neueren Erscheinungen wie „L’Arbre du pays Toraja“ (2016, Stock) und „Inhumaines“ (2017, Stock).
Als Regisseur und Drehbuchautor ist er bekannt geworden mit  „So viele Jahre liebe ich dich“ (2007), der 2008 auf der Berlinale lief,  und „Une enfance“ (2015).
Philippe Claudel wurde für sein Schaffen mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Prix-Goncourt-Nouvelle für „Les petites mécaniques“ (2003) sowie dem Prix-Goncourt-Lycéens für „Brodecks Bericht“ (2007), der außerdem von Manu Larcenet als Comic herausgebracht wurde. Die Bücher des Autors sind bislang in über 25 Sprachen übersetzt worden.
 
Platzzahl begrenzt, Anmeldung erwünscht. Die Veranstaltung findet auf Französisch statt.
Kontakt: Dr. Frank Estelmann – Estelmann@em.uni-frankfurt.de