Frankreich für Historiker

Frankreich für Historiker


"Geschichte machen in Frankreich"

Der Scholarguide ist  kostenlos online verfügbar: http://ifha.revues.org/7830

 
Geschichte machen in Frankreich, Ein Wegweiser für Studium, Forschung und Karriere
Falk Bretschneider, Mareike König et Pierre Monnet (Hgb.)
 

Im Juni 2012 begannen Falk Bretschneider (CRIA/EHESS), Mareike König (IHAP) und Pierre Monnet (EHESS/IFHA) mit der Herausgabe eines Pendants zum französischsprachigen Leitfaden „Faire de l’histoire en Allemagne“ (ebenfalls auf dieser Homepage vorgestellt). Dabei handelt es sich um einen Ratgeber zur Geschichtsforschung in Frankreich für deutschsprachige Wissenschaftler. Wie in der französischen Version wird auch hier ein quasi „fremder Blick“ auf die Besonderheiten der französischen Studien- und Forschungslandschaft im Fach Geschichte geworfen. Diese kennzeichnen

-       die in der gesamten Laufbahn eines Wissenschaftlers immens wichtigen „concours de recrutement nationaux“ (zentral gesteuerten Staatsexamina),

-         die zentrale Steuerung durch das Forschungsministerium und große Forschungsagenturen bzw. –verbände,

-         ein nationales einheitliches Archivsystem,

-         die Zweiteilung in Universitäten auf der einen und Grandes écoles auf der anderen Seite,

-         die Konzentration auf den Ballungsraum Paris,

-         eine fast heilige Koppelung der Forschungsbereiche Geschichte und Geographie

 Das Inhaltsverzeichnis des Scholarguides für französische Historiker galt auch als Richtlinie für den Aufbau der auf Frankreich bezogenen Ausgabe. So finden sich nun darin unter anderem

-         eine Übersicht über die aktuellen Tendenzen der französischen Geschichtsforschung,

-         eine Darstellung der französischen Forschungslandschaft,

-         eine Erläuterung des Studienaufbaus in Frankreich,

-         Informationen rund um die Doktorarbeit (thèse) und die binationale Doktorarbeit (cotutelle),

-         Informationen zur Organisation der Archive und zum internen Aufbau,

-         Hinweise auf Bibliotheken,

-         Hinweise auf die wichtigsten Zeitschriften, elektronischen Hilfsmittel und Internetportale,

-        Tipps zu Finanzierungsmöglichkeiten und zur Vorbereitung für einen Forschungsaufenthalt in Frankreich,

-         Ausführungen zur wissenschaftlichen Fachsprache in Frankreich,

-       Informationen über Möglichkeiten der Veröffentlichung und Berufsperspektiven für junge Historiker in Frankreich.

Ergänzt wird der deutsche Scholarguide für Studium und Forschung in Frankreich um ein Kapitel, das sich mit der Ausbildung, der Rekrutierung und der Karriere von Geschichtslehrernin Frankreich befasst (die Rolle der „classes préparatoires“, die Ausbreitung der so genannten Europaklassen und bilingualen Zweige des deutsch-französischen Abiturs (Abibac), Auswahlverfahren über die nationalen Staatsexamina des Capes und der Agrégation).