7tes europäische Fest der Musik: Vier Bands aus Italien, Frankreich, Deutschland und Spanien

7tes europäische Fest der Musik: Vier Bands aus Italien, Frankreich, Deutschland und Spanien

21.06.2019 - 18:00
Instituto Cervantes, Staufenstr.1, 60323 Frankfurt

Schon zum siebten Mal freut sich EUNIC Frankfurt, alle Frankfurterinnen und Frankfurtern zu einem bunten Europäischen Fest der Musik einladen zu können

Ab 18 Uhr ist Einlass, Konzerte gibt es ab 18:30 Uhr. Professionelle Musiker aus vier Ländern treten auf und bieten eine bunte Mischung verschiedenster Musikgenres: Chanson française, Rock, Jazz... und vieles mehr. Der Eintritt zu allen Konzerten ist kostenlos.

Das Europäische Fest der Musik findet an einem schönen Ort statt, der sowohl einen Konzertsaal als auch einen großen Garten mitten in der Stadt hat: Das Instituto Cervantes von Frankfurt. Eine tolle Gelegenheit, den Sommerbeginn auf eine ganz neue Art zu feiern!

  • ab ca. 18:35 - „Paese Mio Bello“ aus Neapel, Italien

(eingeladen vom Istituto italiano di Cultura di Colonia)
Gianni Lamagna und Anna Spagnuolo, begleitet von den Musikern Nino Apreda, Sasà Piedepalumbo, Paolo Propoli und Francesco Paolo Manna, singen mit der gleichen Unbefangenheit Stücke der neapolitanischen Liedtradition und eigene Kompositionen. Ein Konzert, um die Leidenschaft und Italien zu besingen!

  • ab ca. 19:40 - "Minority" aus Mainz, Deutschland

(eingeladen vom Goethe-Institut Frankfurt)
Das Trio der versierten Musiker*innen Franziska Aller (Bass), Jan-Felix May (Klavier) und Steve Nanda (Schlagzeug) begeistert das Publikum mit einem Bandsound, der Raum für virtuose Improvisationen gibt. Die Band aus Mainz verspricht gewagte Spannungsbögen und starke Grooves – eine Begegnung mit Augenzwinkern.

  •  ab ca. 20:50 - „Ernest“ aus Straßburg, Frankreich

(eingeladen vom Institut français Frankfurt)
Nehmen Sie ein Banjo, eine leicht heisere Stimme, ein Honky-Tonk Klavier und eine Rhythmusgruppe die wirklich Groove schafft. Rufen Sie dann Hans Christian Andersen mit seiner Meerjungfrau, Serge Gainsbourg und Elisa dazu und arrangieren Sie diese in dem Stil der industriellen Revolution wie man ihn bei Jules Verne finden könnte. Mischen Sie das alles zu einem Teig, mit einem guten Schuß französischen Chansons und Rock Musik und auch einer leichtem Brise Electro et voilà: Hier haben Sie Ernest!
Seit ihrer Gründung im Jahr 2011 begeistert diese Band ihr Publikum mit ihrer fantasievollen wunderbaren Show, ihrer Kraft, ihrem Elan und Witz. Seit ihrer ersten EP 2012 und dem Debut-Album »Les contes défaits« 2014 tourt die Band unablässig durch Frankreich und Europa. Jetzt ist es an der Zeit, dass auch Deutschland Ernest für sich entdeckt.

  • ab ca. 22:00 - Rodrigo Cuevas, aus Orviedo, Spanien

(eingeladen vom Instituto Cervantes Frankfurt)
So hat man Volksmusik aus Asturien noch nie gesehen: Bei Rodrigo Cuevas ist die Musik nur ein Teil der Show. Der Sänger, der auch komponiert, Akkordeon und Schlagzeug spielt, hat vor nichts Angst. Ein Künstler voller Humor mit einer Prise Ethno-glamour, der heimlich „Freddie Mercury aus Spanien“ genannt wird.

An dem Abend bieten verschiedene Caterer europäische Spezialitäten an wie Paella aus Spanien und bretonische Crêpes.

VERANSTALTER

EUNIC Frankfurt ist Teil des Netzwerks EUNIC (European Union National Institutes for Culture). Die teilnehmenden europäischen Kulturinstitute aus Frankfurt am Main vermitteln die Sprachen- und Kulturvielfalt der Stadt und setzen ein Zeichen für Integration und Multikulturalität im Sinne eines vereinten Europas. Mitglieder des EUNIC Frankfurt sind: Instituto Cervantes Frankfurt (Dir. Ramiro Villapadierna), Institut franco-allemand IFRA / Institut français Frankfurt (Dir. Pierre Monnet), Istituto Italiano di Cultura Colonia (Dir. Maria Mazza), Goethe Institut Frankfurt (Dir. Jutta Gehrig).

www.eunic-online.eu

 

Wie letztes Jahr wird es beim Europäischen Fest der Musik 2019 einen Informationsstand der pro-europäischen Bürgerbewegung Pulse of Europe geben. Die Stiftung Gottfried Michelmann ist ein treuer Förderer des Europäischen Fest der Musik und ermöglicht jedes Jahr ein Band aus Frankreich nach Frankfurt einzuladen. Wie letztes Jahr fördert das Kulturamt der Stadt Frankfurt die Veranstaltung und zum ersten Mal bekommt das europäische Fest der Musik Unterstützung von der Hessischen Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten Lucia Puttrich.