Archiv Termine

AKADEMISCHER KALENDER

AKADEMISCHER KALENDER

Wissenschaftliche Veranstaltungen

Programm Winterschule "Europa begreifen: Methoden und Konzepte in der interdisziplinären Netzwerkarbeit"

Dienstag, 18. Februar 2014 (Ganztägig) bis Freitag, 21. Februar 2014 (Ganztägig)
Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend

Das deutsch-französische Verbundprojekt „Saisir l'Europe - Europa als Herausforderung“ lädt Doktoranden und fortgeschrittene Studierende in den Geistes- und Sozialwissenschaften zur Teilnahme an seiner Winterschule 2014 vom 18. bis 21. Februar 2014 in Frankfurt am Main ein. Die Veranstaltung hat zum Ziel, konzeptuelle und methodologische Aspekte der Forschung von drei aktuellen Problemlagen Europas zu thematisieren: das Modell des Sozialstaats, das Phänomen der urbanen Gewalt und das Leitbild der Nachhaltigkeit.

 

Leo Frobenius: eine „histoire croisée“ der Entstehung und Aneignung von ethnologischem Wissen in Deutschland und Frankreich

Dienstag, 18. Februar 2014 (Ganztägig) bis Mittwoch, 19. Februar 2014 (Ganztägig)
Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, Casino, 1.811

Zwischen 1904 und 1935 hat der bekannte deutsche Ethnologe Leo Frobenius (1873-1938) zwölf, teilweise mehrjährige Expeditionen nach Afrika unternommen.

 

"Das Königreich und die Könige von Jerusalem im Mittelalter zwischen Rätsel und Geschichte"

Dienstag, 28. Januar 2014 - 18:00 bis 20:00
Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, IG-Farben Haus, Raum 4.401

Vortrag von Prof. Dr. Elisabeth Crouzet-Pavan, Historikerin an der Universität Paris-Sorbonne (Paris 4). Sie ist Spezialistin der Geschichte von Venedig und von Italien des Mittelalters und Frühen Neuzeit.

Ihr letztes Buch "Le mystère des rois de Jérusalem 1099-1187" wurde 2013 in Paris veröffentlicht (Albin Michel Verlag).

Auf Französisch mit deutscher Übersetzung


Im Rahmen des Frankfurter Forschungskolloquiums (FFM) des Historischen Seminars in Kooperation mit dem IFHA.

 

Napoleon und die Romantik – Impulse und Wirkungen

die franzosen kommen!
Freitag, 24. Januar 2014 (Ganztägig) bis Samstag, 25. Januar 2014 (Ganztägig)
Schloss Philippsruhe, Hanau

Im Rahmen der Ausstellung „Die Franzosen kommen – Hanau in der Zeit Napoleons 1806-1813“ beleuchtet die Tagung das Spannungsfeld zwischen napoleonischer Eroberungspolitik, Umsetzung der Ziele der französischen Revolution und Herausbildung nationaler Identität.

Freitag 24.1.2014 - Samstag 25.1.2014
Mit Vorträgen unter anderen von Johannes Grave, Etienne François, Bénédicte Savoy
Das ganze Programm können Sie hier herunterladen:

 

"Krumme Touren" - Kolloquium

Donnerstag, 28. November 2013 - 16:00 bis Samstag, 30. November 2013 - 13:00
Goethe Universität Frankfurt

Vom 28. - 30. November findet das deutsch-französische Kolloquium zum Thema "Krumme Touren" in der Wirtschaft. Zur Geschichte ethischen Fehlverhaltens und seiner Bekämpfung in Privatwirtschaft und Unternehmen statt.

 

„Die normative Revolution des Nationalsozialismus: ein Versuch

Montag, 25. November 2013 - 18:00 bis 20:00
Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend

Dr. habil. Johann Chapoutot (Jg. 1978), promovierte 2006 in Paris und Berlin und habilitierte 2013 zur deutschen Geschichte. Seine Veröffentlichtungen betreffen v. a. die Geschichte des Nationalsozialismus (2008 "Le nazisme et l'antiquité"; 2010 "Fascisme, nazisme et régimes autoritaires"; 2010 "Le meurtre de Weimar".) Johann Chapoutot ist Maître de conférences an der Universität Grenoble und Mitglied des Institut Universitaire de France.

Vortrag auf Deutsch- Eintritt frei

 

Jahrestreffen des deutsch-französischen Collège doctoral

Montag, 25. November 2013 (Ganztägig) bis Dienstag, 26. November 2013 (Ganztägig)
Goethe-Universität, Francfort, IG-Farben-Haus, salle 1.414

Jahrestreffen des Collège doctoral zwischen der Goethe-Universität Frankfurt und der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne

Thema: Politische Kommunikation

Mit der Unterstützung der Deutsch-französischen Hochschule und des Institut français d'histoire en Allemagne

Programme de la manifestation:

 

Fernand Braudel in Mainz 1940 – 1942

Dienstag, 24. September 2013 - 16:00 bis 18:00
Institut français Mainz

Am 24. September um 16 Uhr veranstalten das Institut français Mainz, das Institut français d'histoire en Allemagne (Frankfurt) und das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (Mainz) eine deutsch-französische Konferenz zu den in Kriegsgefangenschaft entstandenen Schriften Fernand Braudels, die in den Zusammenhang des Gesamtwerks eingeordnet und diskutiert werden sollen.

 

"Das Terrain (be-)greifen - Terrain und Kultur"

Montag, 8. Juli 2013 (Ganztägig) bis Dienstag, 9. Juli 2013 (Ganztägig)
Goethe Universität Frankfurt, Campus Westend, PEG 1.G 135

Bei diesem Projekt "Saisir le Terrain / Terrain und Kultur" handelt es sich um die produktive Konfrontation verschiedener Praktiken des Terrains und empirischer Herangehensweisen aus dem Blickwinkel der Geographie, Ethnologie, Geschichte, Soziologie, Anthropologie und Philosophie.

 

Seiten