Archiv Termine

KULTURKALENDER

KULTURKALENDER

Kulturelle Veranstaltungen

Schwere Themen, leichte Lektüre? Doku-Comics aus Europa (Deutsch/Englisch/Spanisch)

Donnerstag, 12. Oktober 2017 - 10:30 bis 11:30
Frankfurter Buchmesse,Halle 3

 

Gerade im Fall von Comic-Reportagen mit schweren Themen kann die Bildsprache eine anschauliche dokumentarische Vermittlung ermöglichen. Auch dank der Pointiertheit der Comicautoren ist diese neue Art Sachbücher unterhaltsam und aufschlussreich. EUNIC-Frankfurt präsentiert vier Autoren, die Doku-Comic-Geschichte geschrieben haben.

 

Debatte/Lesung mit Philippe Claudel

© Foto William Ropp, 2017
Mittwoch, 11. Oktober 2017 - 16:00
Goethe Universität Frankfurt, Campus Westend, Casino Gebäude, Raum 1.802, Nina-Rubinstein-Weg, 60323 Frankfurt am Main

 

Das Institut für Romanische Sprachen und Literaturen der Goethe Universität Frankfurt sowie das Institut franco-allemand IFRA/Institut français Frankfurt freuen sich sehr den bekannten französischen Autor und Regisseur Philippe Claudel zu einer Debatte/Lesung begrüßen zu dürfen. 

 

Diskussion mit Jean-Claude Mourlevat und Jörg Mühle im Rahmen von "Ich schreibe euch aus Europa"

Sonntag, 8. Oktober 2017 - 16:00
Haus am Dom

Von Januar bis Juni 2017 spielten Jean-Claude Mourlevat und Jörg Mühle die Rolle der Botschafter ihrer jeweiligen Städte Lyon und Frankfurt indem sie an dem „Austauschprojekt mit Päckchen und Kinderbuchautoren“ teilnahmen. Das Projekt wurde vom Institut français Frankfurt im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Frankfurt und Lyon initiiert.

Die beiden Autoren treffen sich am 8. Oktober in Frankfurt wieder, um über die folgende Frage zu diskutieren (in deutscher Sprache): Kann mithilfe von Kinderbüchern die Kultur und Sprache des jeweils anderen Landes nähergebracht werden?

 

Lola Gonzàlez: The Green Light

Lola Gonzàlez, Les anges, 2017 © Lola Gonzàlez
Donnerstag, 5. Oktober 2017 (Ganztägig) bis Samstag, 11. November 2017 (Ganztägig)
basis, Gutleutstraße 8-12, 60329 Frankfurt am Main

 

Die Einzelausstellung "The Green Light" gibt einen umfassenden Überblick über die aktuellen filmischen Arbeiten der Künstlerin Lola Gonzàlez, deren Werke damit erstmals im deutschsprachigen Raum präsentiert werden.

 

Frankophone Bilderbuch-KünstlerInnen frisieren den Struwwelpeter

Freitag, 29. September 2017 (Ganztägig) bis Mittwoch, 28. Februar 2018 (Ganztägig)
Struwwelpeter-Museum, Schubertstraße 16-24, 60325 Frankfurt am Main

 

Im Rahmen von „Frankfurt auf Französisch“ zeigen vierzehn hervorragende frankophone AutorInnen  ihre Interpretation von „Crasse-Tignasse“ und ihre Bilderbücher im Struwwelpeter Museum. Zur Vernissage am 28. September um 19 Uhr hält Andreas Platthaus (FAZ) einen Vortrag. Zusammen mit der Stadtbücherei Frankfurt wird ein großer Malwettbewerb für alle organisiert (siehe Veranstaltung "Malwettbewerb Bilderbuch-Held/in").

 

Anne-Laure Bondoux und Jean-Claude Mourlevat in einer Lesung

Dienstag, 13. Juni 2017 - 19:30
Zentralbibliothek

Seit Januar läuft zwischen den Partnerstädten Lyon und Frankfurt ein Austauschprojekt: Der Frankfurter Jugendbuchautor Jörg Mühle und Autor Jean-Claude Mourlevat aus Lyon besuchen zwei Schulen der jeweiligen Partnerstadt. Dabei sind sie für die teilnehmenden Schulklassen nicht nur Botschafter ihres Werkes, sondern repräsentieren auch ihrer Stadt. Im Rahmen dieses Projekts kommt Jean-Claude Mourlevat im Juni nach Frankfurt und besucht seine Briefkorrespondenten aus der Liebig und der Ziehenschule.

 

Rubbelkarten-Atelier mit der Illustratorin Françoise Rogier

Dienstag, 6. Juni 2017 - 8:15 bis 14:00
Lycée français Victor-Hugo

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Autoren in der Schule“ wird Françoise Rogier von ihren Büchern (vor allem „Les Contes de A à Z“ oder „Un tour de cochons“) und ihrem Beruf erzählen. Die Kinder werden die Möglichkeit haben in einer Kunststunde eine Rubbelkarte zu entwerfen.

Eine Kooperation zwischen dem Lycée français Victor-Hugo, Wallonie-Bruxelles-International und „Autoren in der Schule“ des Elternvereins UPEA. 

Im Rahmen von „Frankfurt auf Französisch“.

 

Schriftsteller Laurent Binet stellt "Die siebte Sprachfunktion" vor

Mittwoch, 26. April 2017 - 20:00
Romanfabrik

Paris im Frühjahr 1980: Nach einem Essen mit dem Präsidentschaftskandidaten François Mitterand wird der Philosoph Roland Barthes von einem bulgarischen Wäschelieferanten überfahren. Das Manuskript, das er bei sich trug, verschwindet spurlos. Ein Passant, Michael Foucault, ebenfalls Philosoph, ist Zeuge des Unfalls und behauptet, es war Mord. Kommissar Bayard fühlt sich überfordert und stellt den jungen Sprachwissenschaftler Herzog als seinen Assistenten an. Dieser entfaltet seine Fähigkeiten zum Entschlüsseln von Zeichen.

 

Seiten